Bayerischer Energiepreis 2012 Platz1: Gebäudekonzepte Landkreis Dachau

1. Preis: Neubau Realschule Dachau-Augustenfeld;
Landkreis Dachau;
Landrat Hansjörg Christmann, Landkreis Dachau

 

 

Landkreis Dachau
Neubau Realschule Dachau-Augustenfeld

 

Staatssekretär Becker übergibt Urkunde für das 3000. geförderte Projekt im Rahmen der Kommunalrichtlinie

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi;}

Die Urkunde zur Förderung  des 3000. Klimaschutzprojekts im Rahmen der Kommunalrichtlinie wurde heute vom Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Jürgen Becker, an die Städte Bergneustadt und Wiehl sowie die Gemeinden Reichshof und Morsbach (Nordrhein-Westfalen) überreicht. „Unsere Unterstützung für Klimaprojekte in Kommunen zeigt, wie Klimaschutz und Energiewende erfolgreich vor Ort angestoßen werden können“, sagte Becker. Begleitet wurde er von Christine Krüger und Eva Karcher vom Service- und

Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz.

Weiterlesen: Staatssekretär Becker übergibt Urkunde für das 3000. geförderte Projekt im Rahmen der...

"Umweltausschuss - Energiebericht" des Landkreises Dillingen a.d.Donau

Als Erfolgsstory bezeichnete Landrat Leo Schrell bei der Sitzung des Umweltausschusses das 2007 für das Landratsamt und die Kreiseinrichtungen eingerichtete Gebäudeenergiemanagement. „Die Maßnahmen, die wir im Rahmen des Gebäudesanierungskonzeptes nach und nach umgesetzt haben, zeigen Wirkung und zahlen sich in beachtlichen Einsparungen, sowohl in monetärer Hinsicht als auch beim CO2-Ausstoß aus“, betonte der Landrat.

Weiterlesen: "Umweltausschuss - Energiebericht" des Landkreises Dillingen a.d.Donau

Neue Förderangebote zur energetischen Sanierung

Ramsauer: Bund und Kommunen - Gemeinsam die Energiewende gestalten

17.09.2012

Die Kommunen sind für die Energiewende in Deutschland ein wichtiger Partner – als Vorbild, als Planer integrierender Konzepte und als Kommunikator gegenüber der Wirtschaft und den Bürgern.

Weiterlesen: Neue Förderangebote zur energetischen Sanierung

Energetische Sanierung eines Ämtergebäudes des Landkreises Würzburg

Die energetische Sanierung des Landkreis-Gebäudes in Würzburg, Friesstraße 5 ist abgeschlossen.

Die umfangreiche energetische Sanierung brachte eine Reduzierung des Verbrauchs von vorher 527,4 Kilowattstunden pro Quadratmeter im Jahr auf nun 38,9 Kilowattstunden pro Quadratmeter im Jahr. Der Jahresprimärenergiebedarf sank somit um rund 85 % unter den geforderten Wert der Energieeinsparverordnung EnEV 2009. Hierzu trugen bei die Dämmung der Außenfassade, neue Fenster in Dreifachverglasung, die Dämmung der obersten Geschossdecke und der Kellerdecke und der Blower-Door-Test (Dichtigkeit des Gebäudes).

In einem zweiten Schritt wurde die Energieversorgung optimiert: eine neue Heizzentrale mit regenerativen Holzpellets, die mechanische Lüftung für hygienischen Luftwechsel und zur sommerlichen Nachtkühlung, die Photovoltaikanlage zur Eigennutzung, ein Aufzug mit Energierückspeisung, die Beleuchtung wurde mit LED-Technik optimiert, es gibt aktive Steuerungssysteme für Beleuchtung und Heizung und eine Regenwassernutzung für die Toilettenspülung zur Trinkwassereinsparung. Die Sanierung der 1957 erbauten landwirtschaftlichen Schule zu einem modernen Bürogebäude unter der Zielsetzung „Einhaltung höchster energetischer Anforderungen“ konnte mit einem Kostenumfang von 1,5 Mio. Euro in einer Bauzeit von fünf Monaten realisiert werden.

Weitere Informationen finden Sie hier