Landkreis Würzburg lässt Energiekonzept erstellen

Damit die Energiewende im Ländlichen Raum planvoll, zielgerichtet und effektiv umgesetzt wird, hat der Landkreis Würzburg die Erstellung eines Energiekonzeptes in Auftrag gegeben. Zusammen mit dem Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz (ThINK) will der Landkreis eine solide Datenbasis erarbeiten, mit deren Hilfe die 52 Gemeinden geeignete Maßnahmen in ihrem Verantwortungsbereich ergreifen können.

Zunächst soll eine IST-Analyse den aktuellen Energiebedarf ermitteln, der nach gewerblichen Unternehmen, Privathaushalte und öffentlichen Gebäuden sowie nach den eingesetzten Energieträgern unterscheidet. Im nächsten Schritt werden kurz- und mittelfristig umsetzbare Einsparpotenziale zur Steigerung der Energieeffizienz identifiziert.  Weiterhin  soll prognostiziert werden, in welchem Umfang fossile Energieträger durch erneuerbare substituiert werden können.

Das Energiekonzept wird den Gemeinden Anhaltspunkte für den Umfang eigener Aktivitäten geben, ohne ihnen konkrete Maßnahmen vorzuschreiben. Für das Gebiet des Landkreises wird eine rechnerische Energieautonomie angestrebt. Ob diese erreichbar ist, soll das Energiekonzept zeigen.