Landkreis Kulmbach vergibt Klima-Bonus an Schulen

Der Kreistag des Landkreises Kulmbach startete im Jahre 2007 mit der Klimaagenda 2020 eine beispielhafte Klimaoffensive unter der Federführung des neu installierten Klima-Rates und der Klima-Leitstelle. 

Der Klima-Rat hat wesentliche Impulse gesetzt, den Klimaschutz in den unterschiedlichsten Handlungsfeldern zu verankern und viele Projekte initiiert. 

Zu nennen sind die energetische Sanierung unserer Liegenschaften, das Förderprogramm „Klimaschutz im Sportverein“, die Klimaschutzberatung für unsere Haushalte, die ehrenamtliche Initiative „das EnergieFenster - Bürger beraten Bürger“, die Kulmbacher Energiegespräche, die Informationsveranstaltungen in den Gemeinden, der Autofreie Sonntag mit der KlimaMeile, die Wald-Erlebnis-Tage am Kulmbacher Flugplatz, das 100 – Dächer- u. Heizungsprogramm mit der Sparkasse Kulmbach-Kronach und den Innungen, das Klima-Musical für die 3. u. 4. Schulklassen, die Unterstützung der Umweltschule und natürlich der Wettbewerb für alle Schulen „Wir bewegen was“ – Förderung klimafreundlicher Wander- und Schulausflüge sowie vieles mehr.

Alle diese Aktionen wurden in das Klimaschutzkonzept des Landkreises Kulmbach integriert, welches im Rahmen der Förderung durch das Bundesumweltministerium erstellt wurde.Das Klimaschutzkonzept des Landkreises wurde auf der homepage klima.landkreis-kulmbach.de veröffentlicht.

Mit unserem Wettbewerb „Wir bewegen was“ wollen wir erreichen, dass die Schulklassen ihre Wandertage und Schulausflüge verstärkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Rad durchführen.

Die Schulklassen, die mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs sind, und daher auch verstärkt die Aspekte Bewegung und Gesundheit mit einbringen, erhalten einen Bonusfaktor für ihre eingebrachten Kilometer, d.h. diese Kilometer werden höherrangig 6- bzw. 12-fach bewertet.

Damit auch die Schulen, mit einer geringeren Anzahl an Schulklassen eine Chance bei unserem Wettbewerb haben, haben wir ebenfalls einen Klassenfaktor eingeführt.

Unser Ziel ist es, dass sich pro Schule so viele Schulklassen wie möglich beteiligen.

Bereits im Jahr 2007 hat der Agenda 21 AK „Schule und Umwelt“ mit dem Schulwettbewerb „Wir bewegen was“ den Sonderpreis beim Umweltpreis 2007 der Kulmbacher Brauerei gewonnen.Die 3 „bewegungsfreudigsten“ Schulen erhielten damals einen Preis von der Kulmbacher Brauerei.

Auf Anregung unseres Klima-Rates hat der Umweltausschuss des Landkreises Kulmbach beschlossen, dass dieser Wettbewerb weiterhin durchgeführt werden soll und ab 2008 die „bewegungsfreudigsten“ Schulen mit einem Geldpreis auszuzeichnen sind:

  • Preis 250€
  • Preis 200€
  • Preis 150€
  • Preis 130€
  • Preis 110€
  • Preis 100€

Die ersten 6 Preisträger für das Schuljahr 2010/2011 sind:

  • Volksschule Burghaig
  • VS Himmelkron-Lanzendorf
  • Theodor-Heublein-Volksschule
  • Volksschule Mainleus
  • Volksschule Presseck
  • Meußdorfer Schule

Insgesamt haben sich 15 Schulen im Schuljahr 2010/2011 an unserem Wettbewerb beteiligt, das ist ein absoluter Teilnahmerekord – vielen Dank!

Folgende Schulen erhalten einen Anerkennungspreisin Höhe von 50 €:

VS Trebgast, VS Thurnau, Pestalozzischule, VS Marktleugast, Mittelschule Stadtsteinach-Untersteinach, Obere Schule Kulmbach, CV-Gymnasium, MGF-Gymnasium, C. von L. Realschule

Wir bewegen was – bedeutet für uns alle einen aktiven Beitrag zu mehr Klimaschutz, eine Aufforderung zu mehr Bewegung und damit zur Förderung der Gesundheit sowie eine Stärkung des ÖPNV. Wir bitten alle Schulen des Landkreises Kulmbach, sich auch im Schuljahr 2011/2012 mit zu beteiligen! Die Wettbewerbsunterlagen wurden bereits zu Anfang des neuen Schuljahres verschickt.