Erfolgreiches Energiemanagement im Landkreis Günzburg

Um den Energieverbrauch seiner Verwaltungsgebäude, Schulen und sonstigen Gebäude konsequent zu senken, betreibt der Landkreis Günzburg seit dem Jahr 2000 ein Energiemanagement in Eigenregie. Seit dessen Einführung sank der Heizenergiebedarf – witterungsbereinigt – von 135 kWh/m2a beheizter Fläche auf mittlerweile 81 kWh/m2a. Das sind über 39 % Energieeinsparung. Bei einem angenommenen Preis von ca. 5,00 ct/kWh und dem Jahresgesamtverbrauch 2010 in Höhe von 8.163.638 kWh entspricht dies einer jährlichen Kosteneinsparungen von ca. 257.000 €.
Dabei sind es im Wesentlichen drei Säulen, auf denen dieser Erfolg ruht:


• Investitionen in die Haustechnik, wie Heizkesselsanierungen, Sanierungen von Wärmeverteilung und Regelung, sowie Einbau von Einzelraumregelungen
• Investitionen in Gebäudesanierungen, v. a. Wärmedämm-Maßnahmen an der Gebäudehülle
• Aufklärung bezüglich möglicher Energieeinsparung und Vorgabe von Zielwerten bei den Nutzern der Liegenschaften sowie deren Überwachung


Sogar bei den Schulen konnte ein kleiner Rückgang des Stromverbrauchs seit dem Jahr 2000 verzeichnet werden. Und das trotz steigender Vernetzung und EDVAusstattung, der deutlichen Steigerung
des Nachmittagsunterrichtes und Einführung der Mittags- und Ganztagesbetreuung an den meisten Schulen. Erreicht werden konnte dies vor allem durch organisatorische und technische Maßnahmen.

Auch der Wasserverbrauch und damit die Abwasserkosten für die Liegenschaften des Landkreises konnten seit dem Jahr 2000 deutlich gesenkt werden. Technische Neuerungen wie z. B. Trockenurinale und organisatorische Änderungen konnten diese Kosten um ca. 35 % reduzieren.

Lag der Gesamt-CO2-Austoß der landkreiseigenen Liegenschaften im Jahr 2000 noch bei umgerechnet etwa 4.088 Tonnen CO2, so ist er im Jahr 2010 auf ca. 2.780 Tonnen gesunken. Das ist eine Einsparung von etwa 32 % klimaschädlichem CO2. Damit wurde der im Kyoto-Protokoll geforderte Wert von 20 % bis zum Jahr 2020 im Landkreis Günzburg bereits heute um mehr als 50 % übertroffen.