Gesucht werden Vorzeigeprojekte aus Umwelt, Energie und Klimaschutz

Gesucht werden Vorzeigeprojekte aus Umwelt, Energie und Klimaschutz
Landkreis vergibt 2013 erstmals Zukunftspreis

Der Landkreis Regensburg lobt 2013 erstmalig einen Zukunftspreis aus. Prämiert werden vorbildliche und zukunftsorientierte Projekte, Maßnahmen, Bauten oder Initiativen zur Energieeinsparung oder Steigerung der Energieeffizienz, zum Einsatz regenerativer Energien oder innovative Technologien oder zur Förderung des Klima- und Umweltschutzgedankens aus dem Landkreis Regensburg. Dieser Zukunftspreis soll Projekte zum Nachahmen bekannt machen und damit die Energiewende im Landkreis unterstützen.

Landrat Herbert Mirbeth ist überzeugt: „Die Energieversorgung sichern und mit unserer Umwelt verantwortlich umgehen - dies ist für unsere Region enorm wichtig.“ Daher soll mit diesem Preis vorbildliches Engagement, Kreativität und Knowhow der Menschen aus dem Landkreis Regensburg belohnt werden, die Projekte oder ähnliches mit einer Leuchtturmfunktion im Bereich Umwelt, Energie und Klimaschutz geschaffen haben. Die besten Chancen für eine Auszeichnung haben Projekte, die erfolgreich realisiert wurden, Vorbildfunktion haben, mit besonderem Aufwand durchgeführt sind und die regionale Wertschöpfung fördern. Dotiert ist der Zukunftspreis mit insgesamt 6.000 Euro. Preise werden in drei Kategorien vergeben:


1. Kategorie: Privatpersonen und Haushalte
2. Kategorie: Kindergärten und Schulen, Organisationen, Vereine und Initiativen, Kinder- und Jugendgruppen
3. Kategorie (Prämierung mit Auszeichnungen, aber ohne Preisgeld): Unternehmen, Kommunen oder öffentliche Einrichtungen jeweils aus dem Landkreis Regensburg.

Bewerbungen mit entsprechenden Unterlagen sind bis 15. Mai 2013 einzureichen. Teilnahmebedingungen und das erforderliche Anmeldeformular sind auf Anfrage oder unter www.landkreis-regensburg.de abrufbar.

Nähere Informationen bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises Regensburg, Maria Politzka, Sachgebietsleiterin, Tel. 0941/4009-373 und bei Martin König, Tel. 0941/4009-262.